ASTRONOMIE-REISE MEXIKO

Eine Astro-Zeitreise zu den Azteken und Mayas



IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Eclipse-Reisen.de 2017, all rights reserved

EINFÜHRUNG

Diese neu konzipierte Zeitreise durch die Astronomie führt uns von der heutigen Mischkultur Mexikos über die vor fünfhundert Jahren begonnene Kolonialzeit der Spanier bis hin zu den mittelamerikanischen Hochkulturen der Azteken und Maya.
Mexiko ist das Land mit den meisten UNESCO-Weltkulturstätten auf dem amerikanischen Kontinent. Wir besuchen bedeutende archäologische Stätten der präkolumbianischen Zeit, sowie beeindruckende Prachtbauten der spanischen Kolonialherrschaft. An vielen Orten sehen wir den wichtigen Einfluss der Astronomie und bekommen diesen eindrucksvoll erklärt. An einem Abend in Mexiko-Stadt planen wir hierzu einen interessanten Vortrag des Astro-Archäologen J. Galindo, der auch 9 Jahre an der Ruhruniversität in Bochum tätig war.
In Cholula und Pueblo wenden wir uns auch der Astronomie des 20. und 21. Jahrhunderts zu. Wir lernen das Observatorio Astrofisico National de Tonantzintla kennen. Geplant ist ein Vortrag mit dem an der Universität Guanajuato lehrenden Sonnenforscher und Astrophysiker Klaus-Peter Schröder und mit ihm an einem weiteren Tag der Besuch des Large Millimeter Telescope (LMT), des modernsten Radioteleskops der Welt für den 0.85 bis 4 Millimeter Wellenlängenbereich. Das LMT wurde 2006 offiziell eingeweiht und befindet sich in 4580m Höhe auf dem erloschenen Vulkan Sierra Negra in Pueblo.
Wir werden 3 der 4 Ökosysteme von Mexiko erleben. Die Feuchtsavanne des Zentrums, den Regenwald in Yucatán sowie die Mangrovenwälder im Biosphärenreservat Ria Celestún. Zum Abschluss der Reise lädt uns die karibische Insel Cozumel zu einem Badeaufenthalt ein, wo das astronomische Programm aber auch nicht ganz fehlen darf.

REISEVERLAUF

Do, 08.03.2018: Deutschland - Mexiko-Stadt
Begrüßung im Flughafen Frankfurt/M. und am Mittag Flug mit Lufthansa ab Frankfurt/M. nach Mexiko-Stadt (2310 Meter über dem Meeresspiegel gelegen). Begrüßung am Abend durch unsere örtliche Reiseleitung in Mexiko-Stadt und Transfer zum Hotel.
4 Ü/HP im 3*-4*Hotel in Mexiko-Stadt
Fr, 09.03.2018: Mexiko-Stadt – Historisches Zentrum
Nach dem Frühstück werden uns bei einem Spaziergang durch das historische Zentrum die Glanzlichter dieser Metropole präsentiert und zugleich auch die zeitgeschichtliche Entwicklung. Ausgehend vom "Zócalo", dem zentralen Platz, lernen wir die präkolumbianischen Tempelanlagen, den Nationalpalast, die beeindruckende Kathedrale sowie den Palast der schönen Künste kennen. Nach dem Mittagessen wird die Zeitreise durch einen Spaziergang zur Pracht- und Geschäftsstraße von Mexiko-Stadt weiter geführt.
Sa, 10.03.2018: Mexiko-Stadt – Anthropologisches Museum – Schloss Chapultepec
Der Tag beginnt mit dem Besuch des Nationalmuseums für Anthropologie mit einer umfassenden Darstellung der mexikanischen Geschichte. Am Nachmittag besuchen wir das Schloss von Chapultepec. Dieses Juwel aus dem 18. Jahrhundert liegt in der grünen Lunge der Stadt, dem Chapultepec Park, mit einer überaus interessanten Geschichte.
So, 11.03.2018: Archäologische Stätte von Xochicalco
Die ehemalige Festungsstadt und heutige archäologische Stätte Xochicalco besticht nicht nur mit ihrer phantastischen Lage hoch über dem Tal Morelos, sondern auch durch ihre beeindruckende Geschichte. Nach dem Untergang Teotihuacáns zwischen 650 und 900 nach Christus begann Xochicalcos Blütezeit. Besonders sehenswert ist das erhaltene und begehbare Observatorium, das auch heute noch von der komplexen Entwicklung der Stadt zeugt. Auf dem Rückweg nach Mexiko-Stadt sind wir zu einer Verköstigung der typisch mexikanischen Küche eingeladen.
Am Abend planen wir einen interessanten Vortrag zum Thema der Astro-Archäologie mit dem Experten J. Galindo.
Mo, 12.03.2018: Basilika Guadalupe – archäologische Stätte von Teotihuacán - Cholula
Am Morgen besichtigen wir die Basilika von Guadalupe, die der ersten lateinamerikanischen und indigenen Jungfrau geweiht wurde. Im Anschluss daran geht es zu der archäologischen Stätte von Teotihuacán, die sich vor den Toren von Mexiko-Stadt befindet. Unser Reiseleiter wird uns diese unglaublich imposante Anlage mit ihrer geheimnisvollen Geschichte nahe bringen. Wir besuchen bzw. besteigen die Sonnenpyramide, um das Ausmaß der Stätte zu erfassen und gleichzeitig einen der essentiellen Orte für die Astronomie in Teotihuacán kennen zu lernen. Am späten Nachmittag Fahrt nach Cholula, wo wir nach dem Abendessen einen Besuch im Observatorium in Tonantzintla mit Beobachtung durch das Teleskop planen.
2 Ü/HP im 3*Hotel in Cholula
Di, 13.03.2018: Archäologische Stätte von Cholula/Pueblo
Im Zentrum der Kolonialstadt Cholula erleben wir die volumenmäßig größte Pyramide der Welt. Während des Besuchs geht es über einen Tunnel in die Pyramide und auch ein Stück auf der Pyramide entlang. Auf der riesigen Pyramide wurde von den Spaniern eine Kirche erbaut. Nach dem Mittagessen führt uns unser Reiseleiter bei einem Spaziergang zu den schönsten Plätzen im Zentrum von Puebla, dessen historischer Stadtkern zu den Orten mit den meisten Denkmälern in ganz Amerika gehört und außerdem von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde.
Am heutigen Abend wird der Astrophysiker K.P. Schröder uns mit einem Vortrag zur Sonnenforschung und der modernen Astronomie in Mexiko auf den morgigen Besuch im Large Milimeter Telescope (LMT) vorbereiten.
Mi, 14.03.2018: Besuch des LMT auf dem Vulkan Siera Negra
Am Morgen Busfahrt an den Fuß des Vulkan Sierra Negra. Von dort geht es in Geländewagen auf rund 4600 Meter, wo unser Besuch beginnt. Während des 1.5 stündigen Besuchs werden wir die Einrichtungen des Teleskops kennenlernen und Sie werden mehr über die Eigenschaften des Ortes für den Bau des Instruments, wesentliche Teile des Large Millimeter Teleskops sowie deren Funktionen und das ausschlaggebende Ziel des Betriebs sehen. Es ist das derzeit größte Teleskop für den avisierten Wellenlängenbereich von 0.85 bis 4 Millimeter. Nach dem Besuch wird empfohlen, den verbleibenden Nachmittag entspannt zu verbringen.
1 Ü/HP im 3*Hotel in Ciudad Serdán
* An diesem Tag erreichen Sie Höhenlagen von weit über 4.000 m ü. NN. Ab etwa 3000 m ü. NN kann bei Menschen, die nicht an große Höhen gewöhnt sind, die Höhenkrankheit, eine Überlastung des Organismus durch Sauerstoffmangel, auftreten. Informationen dazu gibt es z.B. beim Deutschen Grünen Kreuz. Personen mit Herzproblemen und/oder Bluthochdruck sowie Schwangeren wird vom Besuch generell dringend abgeraten, außer wenn vom Arzt explizit genehmigt.
Do, 15.03.2018: Fahrt nach Oaxaca – Archäologische Stätte von Monte Albán
Am Morgen Fahrt in das 4 Std. entfernte Oaxaca. Genießen Sie am Nachmittag die Pyramidenanlage von Monte Alban ("Weißer Berg"), die eine der atemberaubendsten von ganz Mexiko ist und durch ihren besonderen Charakter besticht. Die Wichtigkeit der Astronomie für die Zapoteken, einer weiteren prähispanischen Hochkultur Mexikos, zeigt die Lage des Observatoriums im Herzen des zentralen Platzes. Wir bestaunen das Observatorium und lauschen den ausführlichen Erläuterungen unseres Reiseleiters. Der Abend kann im Hotel genossen werden oder bei Interesse noch ein kleiner Rundgang durch das historische Zentrum Oaxacas und zum besonders sehenswerten Dominikanerkloster gemacht werden.
1 Ü/HP im Hotel Parador de Alcalá in Oaxaca
Fr, 16.03.2018: Flug nach Tuxtla Gutierrez und Transfer nach Villahermosa
Nach dem Frühstück geht es zum Flughafen von Oaxaca. Flug am Mittag nach Tuxtla Gutierrez. Nach dem Mittagessen genießen wir die Aussicht auf den teilweise bis zu 1000 Metern tiefen Sumidero Canyon und werden im Anschluss daran nach Villahermosa fahren.
1 Ü/HP im 4*Hotel in Villahemosa
Sa, 17.03.2018: Archäologische Stätte von Palenque
Am Morgen Fahrt nach Palenque, wo wir die archäologische Stätte von Palenque, die Wiege der Maya, besuchen. Lassen Sie sich von dieser Hauptstadt der Maya beeindrucken, denn sie brilliert mit Eleganz und Zauber inmitten des Dschungels. Im Anschluss daran geht es in die ca. 4.5 Stunden entfernte am Golf von Mexiko gelegene Hafenstadt Campeche. 1 Ü/HP im Hotel Lopez in Campeche
So, 18.03.2018: Archäologische Stätte von Uxmal/Mérida
Nach dem Frühstück Busfahrt nach Uxmal. Dort besuchen wir am Morgen die Maya-Stätte, die zwischen 700 und 1000 nach Christus im Puuc-Stil erbaut wurde. Interessant sind die detaillierten Erklärungen zur astronomischen Bedeutung und der Verbindung des Governeurspalastes (Palacio del Gobernador) und der Venus. Am Nachmittag lernen wir Mérida bei einer Stadtführung kennen. Wir erfahren mehr über die Mischung aus indigener Kultur und europäischen Einfluss der Kolonialzeit und der Zeit der Großgrundbesitzer. Der Einfluss der Spanier und Franzosen kann an verschiedenen Orten von Mérida wahrgenommen werden. Die Champs-Elysees waren beispielsweise das Modell für den Boulevard Paseo de Montejo.
2 Ü/HP im 3*Hotel in Mérida
Mo, 19.03.2018: Biosphärenreservat Ría CelestÚn
Am Morgen nach dem Frühstück starten wir in das Biosphärenreservat Ría Celestún und genießen eine eindrucksvolle Bootsfahrt durch die dortigen Mangroven und zu einer der wenigen Kolonien von Kubaflamingos. Der Nachmittag steht in Mérida zur freien Verfügung.
Di, 20.03.2018: Äquinoktium in der archäologischen Stätte von Dzibilchaltún/Izamal
Das Schauspiel lässt sich am besten bei Sonnenaufgang erleben, weshalb wir an diesem Tag das Hotel sehr früh (gegen 5 Uhr morgens) verlassen und zu der archäologischen Stätte Dzibilchaltún fahren, um das Äquinoktium zu erleben. Im Anschluss erfahren wir noch etwas über den astronomischen Einfluss auf diese Stätte. Nachmittags wird die "goldene Stadt" Izamal besucht. Hier befindet sich das nach dem Petersplatz im Vatikan, weltweit zweitgrößte Atrium. Am Abend Ankunft in Chichén Itzá.
1 Ü/HP im Hotel & Bungalow Mayaland in Chichén Itzá
Mi, 21.03.2018: Archäologische Stätte von Chichén Itzá
Besuch der archäologischen Stätte von Chichén Itzá am Morgen. Wir bestaunen nicht nur das Observatorium El Caracol von außen, sondern auch zudem noch die präzise Bauweise des Palastes des Kukulkán in Abstimmung mit der Astronomie. Gestärkt mit einem typischen regionalen Mittagessen, geht es weiter nach Valladoli. Das koloniale Flair der Stadt ist beeindruckend, wobei es jedoch auch einiges an prähispanischer Geschichte zu erkunden gibt.
1 Ü/HP im Ecotel Quinta Regia in Valladoid
* Wir haben eine Sondergenehmigung für die Innenbesichtigung des Observatoriums in Chichén Itzá beantragt, dessen Genehmigung aber erst kurzfristig bestätigt werden kann.
Do, 22.03.2018: Archäologische Stätte von Tulum – Insel Cozumel
Am Vormittag genießen wir Tulum mit der direkt an der Küste der blauen Karibik gelegenen Mayastätte, welche bei Ankunft der Spanier noch bewohnt war. Nach dem Besuch der archäologischen Stätte besteht die Möglichkeit, ein Bad in zwei nahe gelegenen Cenoten zu nehmen, die für die Maya heilig waren. Cenoten sind Kalksteinhöhlen, welche mit Trinkwasser gefüllt sind. Am Nachmittag geht es zum Abschluss der Reise per Katamaran-Fähre (ca. 40 Minuten) zu unserem ruhig gelegenen Hotel auf der Insel Cozumel. Da wir ein Hotel abseits vom Tourismus und störendem Licht gewählt haben, besteht die Möglichkeit, den Nachthimmel auch in astronomischer Hinsicht zu genießen.
2 Ü/HP im 3*Hotel in Cozumel
Fr, 23.03.2018: Freier Tag auf der Insel Cozumel und 3D-Planetarium
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung am Strand der Karibik. Nach dem Abendessen besteht die Möglichkeit einer Fahrt zum 3D Planetarium auf Cozumel. Hier wird angeboten, einen Film über die Maya-Astronomie anzusehen, Des weiteren befindet sich hier eine Sternwarte, welche (bei klarem Wetter) den dunkelsten Sternenhimmel in Mexiko bietet.
Sa, 24.03.2018: Flug nach Mexiko Stadt – Rückflug nach Deutschland
Nach dem Frühstück Verabschiedung und Transfer zum Festland und zum Flughafen Cancún. Flug von Cancún nach Mexiko-Stadt und am Abend internationaler Flug mit Lufthansa direkt nach Frankfurt.
So, 25.03.2018: Ankunft in Deutschland
Ankunft in Frankfurt gegen 14:40 Uhr.

PREISE & LEISTUNGEN

Reisetermin:
08.03. - 25.03.2018
Reisepreis:
EUR 4.760,- p.P. im DZ
EUR 5.150,- im EZ
Anzahlung: 20% des Reisepreises mit Erhalt der Reisebestätigung
Restzahlung: Zahlungseingang bis 08.02.2018
Im Reisepreis enthalten:
  • Internationaler Flug in Economy-Class mit Lufthansa, Frankfurt/M. – Mexiko-Stadt – Frankfurt/M. (Zubringerflüge ab anderen Flughäfen gegen Aufpreis auf Anfrage)
  • Inlandflüge in Mexiko Oaxaca – Tuxtla Gutierrez am 16.03.18 und Cancún – Mexiko-Stadt am 24.03.
  • Gepäcktransport (23 kg und 8 kg Handgepäck)
  • 16 Übernachtungen in 3*/4* Hotels mit Halbpension
  • Ausflugsprogramm, Besichtigungen und Eintritte gemäß Reiseprogramm
  • Alle Fahrten in Mexiko einschließlich der Transfers und Ausflüge mit modernem Reisebus, sofern diese nicht als "fakultativ" gekennzeichnet sind.
  • örtliche deutschsprachige Reiseleitung
  • Deutsche Reisebetreuung ab Frankfurt
  • Informationsmaterial

Ablaufänderungen der Ausflüge, Besichtigungen und Beobachtungsprogramme bleiben vorbehalten.

Nicht enthalten:
  • Getränke, Trinkgelder, sonstige Mahlzeiten
  • Fakultative Ausflüge
  • Innerdeutsche Zubringerflüge
  • Eventuelle Kerosinaufpreise
Wetter und Klima:
Die Metropole Mexiko-Stadt befindet sich auf 2.310 Metern Höhe über dem Meeresspiegel im zentralen Mexiko. Die hohe Lage beeinflusst das kalttropische Klima; im ganzen Jahr herrschen hier gemäßigte frühlingshafte Tagestemperaturen.
Die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen pendeln im Jahresverlauf zwischen 19 und 26 Grad, nachts sinken die Temperaturen auf Werte zwischen 6 und 13 Grad. Mexiko-Stadt bleibt normalerweise von starken Klimaphänomenen, wie Hitzewellen oder Schneechaos, verschont.
Die Tagestemperaturen erreichen von Dezember bis Februar zwischen 19 und 21 Grad Celsius. In der Nacht sinken sie auf bis zu 6 Grad. Dezember und Januar sind mit Durchschnittstemperaturen von 12,5 bis 12,2 Grad die kältesten Monate in Mexiko-Stadt. Ab März steigen die Temperaturen auf 24 Grad an, bis sie im Juni ihren Höhepunkt mit 26 Grad erreichen. Die Nachttemperaturen liegen in diesen Monaten zwischen 8 Grad im März und 13 Grad im Juni.
Von Oktober bis Mai ist die Luftfeuchtigkeit in Mexiko-Stadt gering.
Auf der Halbinsel Yucatan herrscht ein feuchtwarmes Klima mit Lufttemperaturen zwischen 25 und 35 Grad Celsius, je nach Jahreszeit.
Von November bis April scheint fast immer die Sonne und es regnet eher selten. Yucatans Karibikseite wird allerdings häufiger von Regenschauern überrascht als das übrige Landesgebiet.
Der europäische Winter, also von November bis März, stellt die beste Reisezeit dar, denn in dieser Zeit sind die Temperaturen am angenehmsten. Die Wassertemperaturen bewegen sich das ganze Jahr über um die 26 Grad, sodass einem erfrischenden Bad im karibischen Meer nichts im Wege steht. Besucher der Halbinsel Yucatan sollten stets an einen guten Sonnenschutz denken, denn sogar im Schatten kann man sich einen Sonnenbrand zuziehen.
Teilnehmerzahl: Min. 15, Max. 24
Bei Nichterreichen der Minimum-Teilnehmerzahl kann die Reise spätestens 30 Tage vor Beginn abgesagt werden.
Ihren Reisepreis-Sicherungsschein stellt die Wittmann Travel e.K., Urenfleet 6e, 21129 Hamburg,
welche Veranstalter dieser Reise im Sinne des Reiserechts ist.