Astroreise - Astronomiereise - Astro-Reise - Astronomische Reise - Südhimmel - Namibia - Safari
ASTRONOMIE-REISE NAMIBIA

Astro-Safari unter dem Südhimmel

Gruppenfoto unter der Milchstraße Astronomische Reisen Strichspur-Aufnahme

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Eclipse-Reisen.de 2006 - 2016, all rights reserved

Diese Reise ist ausgebucht

EINFÜHRUNG

Namibia - ein einzigartig klarer und dunkler Himmel präsentiert die Sternenfülle der südlichen Hemisphäre. Neben zahlreichen astronomischen Beobachtungen bietet das Reiseprogramm viele interessante Exkursionen zum Kennenlernen Namibias. Erleben Sie die faszinierende Namibwüste, ihre Tier- und Pflanzenwelt, das Sossusvlei mit den größten Sanddünen der Welt und die Atlantikküste mit Pelikanen, Flamingos, Robben und Delphinen. Mit dem Geländewagen geht es auf den 2347 m hohen Gamsberg. Aufgrund seiner guten Beobachtungsbedingungen wurde er bereits vor Jahrzehnten vom Max-Planck-Institut für Astronomie als Standort für die damals geplante Südsternwarte erworben.

Neumond: 05.06.16
Zeitverschiebung: MESZ - 1h

Dünen im Sossusvlei

Klima:
Der Winter in Namibia - Mai bis Juli - ist eine trockene Jahreszeit mit sehr geringem Niederschlag. Die zu erwartenden Tagestemperaturen betragen ca. 22 Grad, die Nachttemperaturen nur ca. 4 - 10 Grad.
Ihre Unterkunft:
Übernachtungen mit Vollpension auf der Hakos Gästefarm: wunderbare Lage auf einer Anhöhe von 1.836 m mit Panoramablick auf die Hakosberge und den Gamsberg, exzellenter Horizontblick, absolut dunkler Himmel! Vollpension in Doppel- und Dreibettzimmern, gutes Essen, Speisesaal, Swimmingpool. Unter der Leitung von Walter Straube, seiner Tochter Waltraud und Friedhelm Hund.
Koordinaten: S 23.240333°, O 16.363056°, ca. 120 km südwestlich von Windhoek.
2 Übernachtungen/Vollpension in Swakopmund und Gästefarm nahe Sesriem-Canyon während der fakultativen 3-Tages-Exkursion.
Ihr Astronomie-Experte:
Prof. Dr. Reinhart Claus ist Mitbegründer der IAS-Sternwarte in Namibia/Gamsberg und betreut dort seit 15 Jahren astronomisch interessierte Gruppen. Er ist bestens vertraut mit der Gästefarm und dem südlichen Sternenhimmel in Namibia. Prof. Claus ist promovierter Physiker und langjähriger Amateurastronom.

REISEVERLAUF

GRUNDPROGRAMM

  • geführte DeepSky-Beobachtungen
  • Interessante Sternenführungen mit Hilfe eines grünen Lasers zum Kennenlernen der südlichen Sternbilder und ihrer berühmten Beobachtungsobjekte
  • Planetenbeobachtung mit Binokularansatz am großen Teleskop
  • Sonnenbeobachtung: Sonnenflecken, Fackelgebiete, Sonnenspektrum und Protuberanzen
  • Sternspektroskopie am großen Teleskop
  • Abenteuerwanderung durch die wilden Canyons der Hakosberge; Wildbeobachtungen.
  • Farmrundfahrt durch die Canyons zu den Hakosbergen oder Abenteuerfahrt zum Köcherbaumwald
  • Exkursion zum Gamsberg auf 2347 m Höhe (fakultativ)
  • Besichtigung der vier großen 15 m Cherenkov Teleskope bei der neuen Hess Forschungsanlage
  • Besuch von Namibias Hauptstadt Windhoek unter anderem mit Besichtigung der im Stadtzentrum ausgestellten 30 zentnerschweren Nickel-Eisen Meteoriten

Hess-Teleskop

DREITÄGIGE EXKURSION (FAKULTATIV WÄHREND DES GRUNDPROGRAMMS)

1. Tag
Fahrt über den Gamsbergpass, das Grashochland, Durchquerung Kuiseb-Canyons, die Namibwüste, Wildbeobachtungen und Besichtigung der berühmten Welwitschia Wüstenpflanzen. Übernachtung in Svakopmund, Namibias traditionellen Kurort an der Atlantikküste.
2. Tag
Fahrt entlang der Sanddünenküste nach Walfisbay. Fakultativ: interessante Bootsfahrt zu den Robben, Pelikanen, Flamingos und Delphinen. Weiterfahrt durch die Namib, Gaub-Canyon, Grassteppen bei Solitaire und Übernachtung Nähe Sesriem Canyon.
3. Tag
Exkursion in die phantastische Dünenwelt der Namib bei Sossusvlei. Abends Rückfahrt zur Gästefarm.

VERLÄNGERUNG ETOSHA-SAFARI

1. Tag
Unterkunft im Hotel in Windhoek
2. Tag
09:00 Uhr Abfahrt von Windhoek via Okahandja zur Mount Etjo Safari Lodge, Am Nachmittag steht eine Pirschfahrt auf dem Mount Etjogebiet auf dem Programm, wo sämtliche afrikanische Wildarten angesiedelt wurden.
Unterkunft - Mount Etjo Lodge in Doppelzimmer mit Abendessen und Frühstück.
3. Tag
Der Tag steht zur freien Verfügung und es können geführte Wanderungen oder/und Pirschfahrten unternommen werden (fakultativ).
Unterkunft - Mount Etjo Lodge in Doppelzimmer mit Abendessen und Frühstück.

Begegnung

4. Tag
Nach dem Frühstück Fahrt über Otjiwarongo nach Outjo und von dort weiter bis zum ersten Rastlager im Etosha Nationalpark. Dort bietet sich die Möglichkeit auch während der Abendstunden Wild an einer Wasserstelle im Camp zu beobachten. Unterkunft - Okaukuejo Rastlager im Zweibettzimmer mit Abendessen und Frühstück.
5. Tag
Ganztägige Fahrt durch den Etoscha National Park, wobei an den verschiedenen Wasserstellen gute Wildbeobachtung möglich ist. Am späten Nachmittag verlassen wir den Park und verbringen die Nacht in einer 4sterne Lodge, direkt am Eingang zum Nationalpark bei Namutoni.
Unterkunft - Mokuti Lodge im Zweibettzimmer mit Abendessen und Frühstück.
6. Tag
Am Morgen steht eine weitere Pirschfahrt im Park auf dem Programm. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung und kann zur Entspannung am Swimmingpool oder für kurze Wanderungen genutzt werden.
Unterkunft - Mokuti Lodge im Zweibettzimmer mit Abendessen und Frühstück.
7. Tag
Nach dem Frühstück wird die Route nach Tsumeb und zum Hoba Meteoriten fortgesetzt. Nach der Besichtigung Weiterfahrt zum Waterberg Naturschutzgebiet, wo die letzte Nacht verbracht wird. Nach der Ankunft kann bis zum Sonnenuntergang eine kleine Wanderung zu einem tollen Aussichtspunkt unternommen und von dort der Sonnenuntergang beobachtet werden.
Unterkunft mit Abendessen und Frühstück Waterberg Bernabe de la Bat Restcamp o.ä.
8. Tag
Fakultativ kann an einer Fahrt auf das Plateau teilgenommen werden und anschließend gegen 11h00 die Rückfahrt nach Windhoek mit einem Besuch des Holzschnitzermarktes in Okahandja verbunden werden. Die Gäste werden am Flughafen verabschiedet.
9. Tag
Ankunft in Deutschland.

Reiseroute

PREISE & LEISTUNGEN

Reisetermin:
21.05. - 04.06.2016, Verlängerung 03. - 11.06.2016
Reisepreis Grundprogramm:
EUR 2850,- p.P. im DZ
EUR 3270,- im EZ
Reisepreis 3-tägige Exkursion:
EUR 440,- p.P.
Reisepreis Verlängerung:
EUR 1850,- p.P. im DZ
EUR 2200,- im EZ
Anzahlung: 10% des Reisepreises mit Erhalt der Reisebestätigung
Restzahlung: Zahlungseingang bis spätestens 23.04.2016
Im Reisepreis enthalten:
  • Zugfahrt an/ab Frankfurt Flughafen innerhalb Deutschland 2. Klasse (Rail & Fly Ticket). Flüge Frankfurt-Windhoek-Frankfurt
  • Alle Transfers und Fahrten in Namibia.
  • 12/19 Übernachtungen mit Vollpension (Hauptreise)/Halbpension (Verlängerung).
  • Geführtes astronomisches Beobachtungsprogramm mit Prof. Dr. Reinhart Claus.
  • Touren: Abenteuerwanderung, Exkursion zu den Hess-Teleskopen
  • Drei-Tages-Exkursion Svakopmund, Walfisbay und Sossusvlei (sofern gebucht, s.o.)
Nicht enthalten:
Getränke, fakultative Touren, Eintrittsgelder bei den Nationalparks und die Bootsfahrt in Walfisbay, Trinkgelder, eventuelle Kerosinaufpreise.
Ablaufänderungen der Ausflüge und Beobachtungsprogramme sind vorbehalten.
Mindestteilnehmerzahl: Grundprogramm 10, Verlängerung: 6
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann die Reise bis spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt abgesagt werden.
Ihren Reisepreis-Sicherungsschein stellt die Wittmann Travel e.K., Urenfleet 6e, 21129 Hamburg,
welche Veranstalter dieser Reise im Sinne des Reiserechts ist.
Ausrüstungsliste:
  • Zur Einreise nach Namibia ist ein mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültiger Reisepass erforderlich.
  • Es ist sowohl Sommer- als auch Herbst-/Winterkleidung erforderlich.
  • festes Schuhwerk
  • Taschenlampe
Impfungen:
Es sind keine Schutzimpfungen notwendig, wenn die Einreise direkt aus Europa erfolgt. Malaria-Prophylaxe wird zur Regenzeit für den Norden des Landes empfohlen. Propylaxe gibt es rezeptfrei in Namibia zu kaufen.